Currently browsing

August 2015

Warther Kirmes 2015

Am Wochenende vom 07. August bis 10. August war es wieder soweit, Kirmes in der Warth. Organisiert und ausgerichtet wurde die Kirmes, wie in jedem Jahr, von den Schützen St. Hubertus Warth und dem Förderverein der Karnevalsgesellschaft „Quer durch de Waat“.

Pünktlich um 18.11 Uhr ging es am Freitag mit dem Fassanstich durch Bürgermeister Klaus Pipke am Bierstand der KG „Quer durch de Waat“ los. Mit nur einem Schlag schaffte es Bürgermeister Pipke souverän das Bierfass (Pittermännchen) an zu schlagen.
Nachdem die erste Getränkerunde serviert war, ging es im Programm weiter mit einer Spendenübergabe vom letzten Prinzenpaar Jörg III und Ute I zusammen mit der Kreissparkasse Köln, an den Förderverein der GGS Gartenstraße.

Danach kam der Programmhöhepunkt des ersten Abends der Warther Kirmes. Rikscha Rennen – noch eine Herausforderung der 1. Hennefer KG im Rahmen der „Coolen Waater Challenge“ mit dem Prinzenpaar Jörg III und Ute I. Hier gab es eine Strecke von 333 Metern zu bewältigen, wobei einer die Rikscha zieht und der oder diejenige, welche in der Rikscha sitzt, während dieser Strecke ein Weizenbier ausschenken und trinken muss. Nach hartem Kampf mussten Jörg III und Ute I sich den Herausforderern um Sekunden geschlagen geben. Lag es an fehlender Fitness, oder an der langen Pause seit Aschermittwoch? Damit ähnliches nicht noch einmal passiert, sind Jörg und Ute ab Dienstag nach der Kirmes wieder intensiver im Training.
Der Rest des Abends, wie auch den ganzen Samstag und Montag, konnte das bunte Kirmestreiben genossen werden.

Am Kirmessonntag begann der Tag mit der Heiligen Messe in der Pfarrkirche Liebfrauen und anschließender Kranzniederlegung am Denkmal vor dem Dreigiebelhaus. Danach gab es einen zünftigen bayrischen Frühschoppen, begleitet vom „Bergland Echo“ an den Bierständen der Warther KG. Hier wurde dann bei bayrischer Musik und Weizenbier bis in den späten Nachmittag gefeiert. Programmhöhepunkt hier war u.a. der spontane Liedvortrag vom ehemaligen Vorsitzendem (Andreas Seitz) und dem jetzigen Präsidenten (Jörg Steinhauer) der Warther KG, begleitet vom „Bergland Echo“.
Den Rest des Tages fand dann wieder das „normale“ bunte Kirmestreiben bis in den späten Abend statt.